Samstag, 28.04.2018
20 Uhr, Siegen - Kulturhaus Lÿz

Hate & Fake Night mit Journalisten und Redakteuren der deutschen ,Lügenpresse`

mit Journalisten und Redakteuren der deutschen ‚Lügenpresse‘
 
Charakter und Umfang von Droh-, Hass- und Fake-Mails haben weltweit dramatische Ausmaße angenommen. Beschimpfungen und Beleidigungen sind auch in den Redaktionen deutscher Print-, Hörfunk-, TV- und Internetmedien an der Tagesordnung. Ob Personen des öffentlichen Lebens, Privatpersonen oder die Mitarbeiter in den Redaktionen selbst – jeder und jede kann ins Visier anonymer oder auch nichtanonymer Verbalattacken geraten. 
Wenn sich an diesem Abend ein knappes Dutzend lokaler und überregionaler Journalisten, Spaß-Kommentatoren und Redakteure aus allen Bereichen der deutschen Medienlandschaft im Lÿz treffen, um Kostproben und Stilblüten solcher verbaler und textlicher Entgleisungen zu kredenzen, kann das erschreckend, aber auch amüsant und im wahrsten Sinne des Wortes befreiend sein.
Zugesagt haben bisher: Timo Latsch (Sportjournalist bei RTL und n-tv) / Tim Plachner (Chefredakteur beim Sieger- und Sauerlandkurier) / Simon Rilling (Stuttgarter Zeitung) / Moderation: Gerd Buurmann (Schauspieler, Autor, Redakteur, Moderator). Angefragt wurden außerdem: Das drei­köpfige ‚Kundendienst‘-Team ‚von‘ Facebook / Volkmar Ingmann (Stuttgarter Zeitung) / Radio Siegen.