Navigation
Das Veranstaltungsportal des Kulturrings Siegerland-Wittgenstein
Mi. 06.03.2019
Jeder stirbt für sich allein
20.00 Uhr
Theater der Stadt Lennestadt / PZ Meggen, Auf’m Ohl 12
Schauspiel nach dem gleichnamigen Roman von Hans Fallada. mit Hellena Büttner, Peter Bause u.v.a. Euro-Studio Landgraf / Altes Schauspielhaus Stuttgart. "Der Führer hat mir meinen Sohn ermordet... Der Führer wird auch deine Söhne ermorden, er wird noch nicht aufhören, wenn er Trauer in jedes Haus auf der Welt gebracht hat." Mit diesem Text auf einer von über 200 Postkarten, die sie in Treppenhäusern und Hinterhöfen heimlich deponieren, rufen die einfachen Berliner Arbeiter-Eheleute Quangel zum Widerstand auf. Durch den Tod ihres einzigen Sohnes haben sie ihren Lebenssinn verloren und ihn durch die heimlich ausgelegten Botschaften, mit denen sie dem Regime den Krieg erklären, neu gefunden. So ist Falladas Hinterhofpanorama, das auf dem realen Fall und den Ermittlungsakten der Gestapo über ein 1942 durch Denunziation verhaftetes und zum Tode verurteiltes und in Plötzensee hingerichtetes Ehepaar basiert, auch eine große Liebesgeschichte.

Veranstalter
Kulturgemeinde Hundem-Lenne e.V.

Infotelefon
02723/608-401

Theater der Stadt Lennestadt / PZ Meggen, Auf’m Ohl 12

Filter
Genre
Kinder
Kunst/Vernissage
Literatur
Musik
Theater/Kleinkunst
Verschiedenes
Vorträge
Orte
Freudenberg
Kreuztal
Erndtebrück
Siegen
Bad Berleburg
Bad Laasphe
Haiger
Hilchenbach
Lennestadt
Wilnsdorf
Netphen
Neunkirchen
Burbach
Monate
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Januar